Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Tornados sind ein Wetterphänomen, das vor allem in den USA keine Seltenheit ist. Auf Grund der aktuellen Datenlage können Tornados allerdings erst spät entdeckt werden. Eine Tatsache, die Meteomatics mit den Meteodrones ändern will und kann. Durch die Daten der Wetterdrohnen kann bereits am frühen Morgen das Tornado Potential der Atmosphäre bestimmt werden woraus eine präzisere Vorhersage resultiert. Mit einer Größe von gerade einmal 60cm x 60cm ist die Meteodrone sehr klein und sieht harmlos aus. Dennoch ist das unbemannte Flugobjekt für sehr hohe Geschwindigkeiten ausgelegt, wie Dr. Martin Fengler, Geschäftsführer von Meteomatics, im SRF Radiointerview erklärt. Der dazu passende Fernsehbeitrag zur Verbesserung von Kurzfristprognosen wurde vom Ostschweizer Fernsehen gesendet. 

  • No labels