Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Nach Jahren erfolgreicher Geschäftstätigkeit und Wertschöpfung haben Meteomatics und JMC, führender japanischer Anbieter meteorologischer Dienstleistungen, das wachsende Marktpotential Meteodrone basierter Prognoselösungen in zahlreichen Branchen wie Finanzdienstleistung, Energie und Logistik, sowohl im privaten als auch im öffentlichen Sektor, erkannt. Das gemeinsame geschäftliche Engagement wurde vergangene Woche in einem „Memorandum of Understanding“ (MoU) festgehalten.

 

 

Sowohl JMC als auch Meteomatics Kunden benötigen einen zuverlässigen, flexiblen und leistungsstarken Zugang zu hochwertigen meteorologischen Daten, der unkompliziert mit Kunden- und Drittanbieterlösungen kombiniert werden kann und dank präzisester Daten Lösungen für Anwendung im Umweltbereich bietet. Aufbauen auf der Kompetenz von JMC in der Bereitstellung von Wetterdienstleistungen, blicken wir mit Spannung auf die Markteinführung der branchenführenden Meteodrones auf dem japanischen Markt und die Zusammenarbeit mit dem Ziel, öffentlichen und privaten Einrichtungen japanweit durch die bereitgestellten Umweltdaten ganz neue Erkenntnisse und Wertschöpfungen zu ermöglichen.

"JMC ist hocherfreut über den Ausbau der strategischen Partnerschaft mit Meteomatics. Wir freuen uns darauf, den Erfolg, den wir in den letzten Jahren in Japan erlebt haben, durch die Aufnahme dieser spannenden und innovativen technologischen Entwicklung zu erweitern", sagte Masanori Suzuki, stellvertretender Direktor von JMC. "Unsere Fähigkeit, komplexe Geschäftsprobleme durch die Nutzung der fortschrittlichen Wetterdatenplattform von Meteomatics in Verbindung mit dem von JMC erarbeiteten intellektuellen Kapital zu lösen, ermöglicht unseren Kunden, aus ihren erhobenen Daten ausschlaggebende Erkenntnisse zu erlangen, um in ihren jeweiligen Märkten einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen."

 

 

 

 

  • No labels