Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Wie wird das Wetter? Wie 140 Millionen Google Suchergebnisse zeigen, ist das eine der meist gestellten Fragen der Welt. Das Wetter beeinflusst das tägliche Leben, ob beruflich oder privat. Häufig sind die getroffenen Vorhersagen aber alles andere als präzise, was auch den lückenhaften Beobachtungsdaten geschuldet ist. Diese Tatsache hat Dr. Martin Fengler 2012 dazu bewegt die Meteomatics AG zu gründen und sich auf die Verbesserung von Wettervorhersagen zu konzentrieren. Ein grundlegendes Instrument auf dem Weg zur perfekten 24 Stunden Prognose ist dabei die selbst entwickelte und patentiere Wetterdrohne. Mittels der Meteodrone werden Daten aus der Grundschicht erhoben und so die bestehende Datenlücke geschlossen. Ein wichtiger Schritt in Richtung eines flächendeckenden Drohnenbetriebs ist dabei auch die Entwicklung der MeteoBase. Hier findet die Meteodrone ihr zu Hause, startet, landet und wird zwischen den Flügen geladen. Seit einigen Wochen ist der Prototyp der Dronebox Teil des Inventars im St. Galler Büro. Das St. Galler Tagblatt war vor Ort, um sich einen Einblick über die neuartige Technologie zu verschaffen.

 

Zum Beitrag: http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/stgallen/stadt/auf-flughoehe-des-wetters;art507690,5130395

 

 

 

 

 

 

 

  • No labels