Ein kurzes Interview zu unserer Drohnenmesskampagne wurde am Mittwoch im Schweizer Radio, SRF, ausgestrahlt. Dr. Martin Fengler, Geschäftsführer der Meteomatics Gmbh, erklärt in dem Interview wie die Meteodrones während den ersten zwei Juli Wochen an insgesamt 5 Standorten in der Ostschweiz Wetterdaten wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Wind oder Luftdruck in der so genannten Grundschicht sammelten.

Die Daten von insgesamt über 450 Sondierungsflügen, werden nun von der Meteomatics ausgewertet. Sie dienen der Verbesserung von Nebel- und Unwetterprognosen und sind ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu der angezielten, perfekten 24-Stunden Vorhersage.

Unter folgendem Link können Sie sich das Interview anhören.