St. Gallen, den 05. November, 2019 - Meteomatics, der in der Schweiz ansässige Wetterdienstleister und Experte für Wetterdrohnen, freut sich die Unterzeichnung des Memorandum of Understanding mit dem führenden australischen Unternehmen für Wetterdatenanalyse und -leistungen Weather Intelligence bekannt zu geben.

In der Vergangenheit konnten beide Unternehmen bereits unabhängig voneinander Erfolge erzielen, haben nun aber gemeinsam die wachsende Marktchance für Meteodrone-fähige Prognoselösungen erkannt. Die Partnerschaft beinhaltet neue Markteinführungsstrategien mit besonderem Schwerpunkt auf dem Einsatz von Drohnen bei der Datenerfassung in der unteren Atmosphäre, um präzise hyperlokale Prognosen für den Betrieb von UAS bereitstellen zu können. Der Fokus liegt dabei zunächst auf der gemeinsamen Entwicklung von Kunden in Australien. Meteomatics und Weather Intelligence werden davon gleichermassen profitieren und eine führende Rolle im globalen Markt für Drohnenoperationen übernehmen.

"Wir freuen uns sehr, unsere Beziehung zu Weather Intelligence weiter auszubauen und begrüssen sie als Partner in unserer Mission die nächste Generation meteorologischer Technologien für moderne Unternehmen anzuführen", sagt Dr. Martin Fengler, Gründer und CEO von Meteomatics. „Durch die Zusammenarbeit mit Weather Intelligence umfassendem Know-how bei der Bereitstellung von wetterzusammenhängenden Industrieproblemen freuen wir uns darauf unsere branchenführenden Meteodrones, sowie unser hochaufgelöstes Wettermodell auch für dem gesamten australischen Markt anzubieten. Davon werden letztendlich öffentliche und private Organisationen profitieren, da unsere einzigartige Wetter API die Interaktion mit Wetterdaten in Echtzeit ermöglicht und so nie dagewesene Einblicke in Umweltdaten erlaubt.“

Die schnelle Bereitstellung von Daten ist für viele Geschäftsprozesse ausschlaggebend und immer mehr Unternehmen erkennen die Vorteile und Möglichkeiten, die durch hochaufgelöste Wetterdaten entstehen. Das und die steigende Häufigkeit verheerender Wettereignisse steigern die Nachfrage nach hyperlokalen Wettervorhersagen. Auf Grund der Komplexität von Wetterprognosen und unzureichender Messdatenabdeckung in der Grundschicht haben bestehende Wettermodelle aber Probleme Phänomene, wie Nebel, Hochnebel und Gewitter präzise vorherzusagen. Die in-house entwickelten, patentierten und operationell betriebenen Meteodrones bieten die innovative Möglichkeit diese Datenlücke zu schließen.

CEO von Weather Intelligence, Christine Killip, erklärt: „Wir bei Weather Intelligence sind stolz darauf mit weltweit führenden Wetterinnovatoren und -technologen zusammenzuarbeiten. Meteomatics war sehr transparent und offen und wir teilen die gleichen kulturellen Werte, die die Lieferung von Lösungen in höchster Qualität immer in den Mittelpunkt der Kundenbeziehung stellen.

 

Über Weather Intelligence

Weather Intelligence ist ein führender Anbieter von Datenanalyse und Risikomanagement Produkten im Bereich der Wetterdaten in Australien und weltweit. Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Wetterbranche und als erkannter Experte in Australiens Schlüsselbranchen, hat sich Weather Intelligence zum Ziel gemacht die qualitativ höchsten Einblicke, sowie technische und operativ exzellente Vorhersagen sowie einen großartigen Support an zu bieten.

Weather Intelligence bedient Kundenbedürfnisse verschiedener Branchen so wie Landwirtschaft, Bergbau, erneuerbare Energien, Bauwesen und Öl & Gas. Das Unternehmen erweitert permanent seine Produkte, Dienstleistungen und Partnerschaften um seinen Kunden präzise Wetterinformationen zur Verfügung zu stellen zu können, damit diese selbstbewusst Entscheidungen treffen können.

Webseite: https://weatherintelligence.global