Blog from September, 2016

Die National Oceanic and Atmospheric Administration, kurz NOAA, ist die Ozeanografie- und Wetterbehörde der USA. Als Geschäftsbereich des Handelsministeriums unterstützt sie mit ihren Produkten unter anderem den Seehandel, sowie das Fischereimanagement und beeinflusst damit mehr als ein Drittel des Bruttoinlandsprodukts Amerikas. Für den Erfolg dieser Wirtschaftszweige stellt das Wetter einen großen Einflussfaktor dar, weshalb die NOAA auch tägliche Wettervorhersagen und Sturmwarnungen anbietet.

Bisherige Studien unserer Meteodronen haben gezeigt, dass mit den, während eines Drohnenflugs in der Grundschicht erhobenen, Messdaten präzise Prognosen über die Bildung von Gewitterzellen getroffen werden können. Dieses Know How von Meteomatics wird nun auch NOAA nutzen. Mehrmals wird die Meteodrone in den amerikanischen Himmel aufsteigen, um dabei Informationen zur Temperatur und dem Wind zu sammeln. Die erhobenen Messdaten werden anschließend in ein Modell assimiliert, dass NOAA zukünftig präzisere Vorhersagen von Gewittern und Tornados ermöglicht. 

Die innovative Technologie der Meteodrones bleibt nicht verborgen und wurde daher auch im Newsletter der St. Gallen Bodensee Area erwähnt.