2015 hat ein UN-Gipfel die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung ins Leben gerufen und 17 Ziele formuliert, die zu einer nachhaltigeren Zukunft führen sollen (SDGs). Die Agenda beinhaltet unter anderem auch eine Vision einer radikal verbesserten Welt. Einer Welt, die sich für die Beseitigung der Armut, den Schutz des Planeten und die Sicherung des Wohlstands aller einsetzt. Die Vereinten Nationen sind der Ansicht, dass bei Erfüllung dieser Ziele nicht nur soziale und ökologische Vorteile entstehen, sondern auch die Wirtschaft davon profitieren wird.

Um die in der Agenda 2030 definierten Ziele zu erreichen, müssen jedoch Fortschritte erzielt werden. Fortschritte, von denen GERMANTECH fest überzeugt ist, dass sie nur durch unternehmerische Initiative erzielt werden können, da dies der effektivste Weg zur Innovation ist. Einmal im Monat werden die sogenannten WORLDCHANGERS IN TECH-Meetups organisiert bei denen Schlüsselexperten verschiedener Branchen eingeladen werden, um über ihre Arbeit an oder mit innovativen Technologien zu berichten. Jedes Treffen konzentriert sich auf ein anderes Thema im Zusammenhang mit mindestens einem der UN Ziele.

Im November widmete sich die Sonderausgabe des WORLDCHANGERS IN TECH Meetup @Berlin Science Week der Drohnen-Technologie. Melanie Luther, Head of Sales bei Meteoamtics, nahm als Fachrednerin am Panel teil und diskutierte die Rolle von Drohnen für eine nachhaltigere Zukunft in Bereichen wie Verkehr, Gesundheit, Kommunikation und Klimawandel.

Das gesamte Meetup jetzt auf youtube anschauen.