Das Wetter ist einer der stärksten Einflussfaktoren auf die Kapazität von Hochspannungs- und Stromleitungen. Daher ist es für Netzbetreiber von höchster Relevanz, die aktuellen und zukünftigen Wetterfaktoren im Detail zu kennen, damit Engpässe vermieden werden können und ein dynamischer und effizienter Netzbetrieb möglich ist. Durch die Verwendung von Sensordaten von Stromleitungen in Kombination mit Daten von Meteomatics kann Heimdall Power die Übertragungskapazität von Hochspannungsleitungen um durchschnittlich 25 % erhöhen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Heimdall diese Verbesserung realisieren konnte. 

Das Wetter ist nicht nur für Netzbetreiber wichtig

Das Stromnetz ist die grösste von Menschenhand geschaffene Maschine. Es umspannt den gesamten Globus und sorgt für Struktur, Gleichgewicht und Leben im Energiesystem unseres Planeten. Es ist eine unverzichtbare Infrastruktur, um eine nachhaltige und grüne Energiezukunft zu ermöglichen. Heimdall Power ist ein junges norwegisches Technologieunternehmen, welches die Werkzeuge und Erkenntnisse bereitstellt, die für die effektive Aufrechterhaltung des Netzbetriebs erforderlich sind. Ihre hochmodernen Systeme der künstlichen Intelligenz gewährleisten dabei eine optimierte Netzleistung. 

"Wetterdaten sind für unsere Arbeit bei Heimdall Power sehr wichtig, da sie sowohl für die Kontextualisierung unserer Modelle als auch als Input für die Modelle selbst eine grosse Rolle spielen", sagt Magnus Helgeby, Software Product Manager bei Heimdall Power.

Heimdall bietet einen innovativen Ansatz zur Bewältigung der aktuellen Herausforderungen im täglichen Netzbetrieb

Wetterdaten sind nicht nur ein wichtiger Input für die Energiemodelle von Heimdall, um eine optimale Netzleistung zu gewährleisten. Sie werden auch zur Entwicklung eigener Sensoren für die dynamische Netzbewertung verwendet. Die Sensoren von Heimdall Power sind in einer robusten Kugel, dem Neuron, zusammengefasst. Die Daten der Neuronen werden zusammen mit kontextbezogenen Daten (z. B. Wetterdaten) über die Heimdall Cloud, die benutzerfreundliche Cloud- und Softwarelösung von Heimdall, dargestellt. Die Software nutzt fortschrittliche Modellierung und maschinelles Lernen, um die Leitungskapazität durch dynamische Leitungsbewertung und Wärmemanagement zu erhöhen. Ausserdem liefert sie den Betreibern Informationen über gefährliche Ereignisse wie Vereisung und verhindert so Störungen, bevor sie auftreten. Mit einer besseren Kontrolle können Netzbetreiber die Energieverteilung optimieren und mehr erneuerbare Energien in das Netz integrieren.

Meteomatics API forecast accuracy verification

Abbildung 1: Heimdall Power Neuron

Meteomatics forecast accuracy benchmarked against main competitiors

Abbildung 2: Heimdall Power Logo

Dank Meteomatics konnte Heimdall die Übertragungskapazität im Durchschnitt um 25% steigern

"Heimdall Power nutzt die Daten von Meteomatics, um sowohl die zukünftige Kapazität als auch zerstörerische Ereignisse wie Vereisung auf Hochspannungsleitungen vorherzusagen. Mit den hochwertigen Daten der Meteomatics Wetter-API erzielt Heimdall Power eine durchschnittliche Steigerung der Übertragungskapazität für Hochspannungsleitungen um 25 %. Daher war Meteomatics die natürliche Wahl des Wetterdatenanbieters für die unternehmenskritische Software von Heimdall Power", sagt Magnus Helgeby, Software Product Manager bei Heimdall Power.

Die Ergebnisse sind beeindruckend. Und die Vorteile sind greifbar und messbar. Für eine nachhaltige Energiezukunft und insbesondere für eine erfolgreiche Umstellung auf erneuerbare Energien sind digitale Tools wie die Heimdall Cloud von grosser Bedeutung, da sie es ermöglichen, die Netzkapazität zu erhöhen und die nationalen Netze optimal zu betreiben, was die Stromverteilung und den Stromverbrauch wesentlich effizienter macht. Dies führt zu einer intelligenteren Integration erneuerbarer Energien in das bestehende Netz und zu geringeren Investitionen in den Bau neuer oder zusätzlicher Netze.

Leistungsstarke Lösungen für Übertragungs- und Verteilnetzbetreiber

Wir von Meteomatics bieten massgeschneiderte Lösungen auf der Basis unserer leistungsstarken Wetter-API. Die Wetter- und Klimadatenbank von Meteomatics enthält eine Fülle von globalen Wetterinformationen (>7 Petabyte) über alle Zeitskalen hinweg und mit einer unglaublichen Detailgenauigkeit (90-Meter-Auflösung). Unsere Wetter-API bietet alles was Sie brauchen aus einer Quelle und über eine einzige Schnittstelle. Die Daten können innerhalb von Millisekunden abgerufen werden, so dass sie in Echtzeit zur Verfügung stehen. Meteomatics verbessert bereits heute die Geschäftstätigkeit sowie die Prozesse von über 100 Kunden aus dem Energiesektor mittels hochqualitativer Wetterdaten. Daraus resultiert eine starke Branchenexpertise, die es uns ermöglicht, unsere Lösungen auf die spezifischen Anforderungen der Strom- und Netzbetreiberbranche zuzuschneiden.

Über Heimdall Power

Heimdall Power ist ein norwegisches Technologieunternehmen, das an der Digitalisierung der weltweiten Stromnetze - dem Rückgrat unseres Energiesystems - arbeitet. Das Unternehmen entwirft und entwickelt industrielle IoT-Geräte und intelligente Softwarelösungen für Übertragungsnetzbetreiber (TSO) und Verteilernetzbetreiber (DSO), um die Netze intelligenter, leistungsfähiger und umweltfreundlicher zu machen.

Um mehr über die Vorteile der dynamischen Leitungsbewertung und die Stromnetzdienste von Heimdall zu erfahren, besuchen Sie entweder heimdall.com oder schreiben Sie eine E-Mail an [email protected].

Kontaktieren Sie uns - wir helfen Ihnen gerne weiter!

Sprechen Sie mit unseren Experten, um zu erfahren, wie wir auch Ihnen dabei helfen können, Ihre Übertragungskapazität zu optimieren oder schädliche Ereignisse für Stromleitungen mit unseren hochgenauen Wetterdaten aus unserer API vorherzusagen.

Sprechen Sie mit Dr. Matthias Piot, unserem Energieexperten, Meteorologen und Kundenbetreuer: [email protected]

Schreiben Sie uns eine Nachricht