Hero brook green supply 1

28.02.2024

Gasnachfrage vorhersagen mittels CWV (Composite Weather Variable)

Brook Green Supply unterstützt Unternehmen bei der Energiewende mit Wetterdaten von Meteomatics.

Akemi Narindal Aoki - Digital Marketing Manager
Dr. Akemi Narindal-Aoki
Sr. Content Marketing Manager

Das Wetter ist ein Hauptfaktor für die Schwankungen der Gasnachfrage in Grossbritannien. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Brook Green Supply die von Meteomatics berechneten Composite Weather Variables (CWV) einsetzt, um die Nachfrage genau vorherzusagen und die Handelsentscheidungen zu verbessern.

Brook Green Supply liefert innovative Lösungen für Energiegrossverbraucher in Grossbritannien

Brook Green Supply (BGS) widmet sich der Energieversorgung und bietet innovative Lösungen für industrielle und gewerbliche Energieverbraucher im gesamten Vereinigten Königreich. BGS begleitet seine Kunden bei der Umstellung auf eine kohlenstoffarme Zukunft und sorgt bei jedem Schritt für Kostenmanagement und Risikominderung.

BGS ist Teil der CFP Energy Gruppe, deren Fachwissen im Kohlenstoffhandel liegt und es ihr ermöglicht, Kunden bei der Optimierung ihres Energieverbrauchs inmitten der Herausforderungen einer zunehmend volatilen und intermittierenden Energielandschaft zu unterstützen.

Brook Green Supply braucht eine verlässliche Vorhersage für die lokale Gasnachfrage

In Grossbritannien werden Gasbedarfsprognosen für jede der 13 lokalen Verteilungszonen erstellt, die den Verbrauch von Privathaushalten, Gewerbebetrieben und den meisten Industrieunternehmen umfassen. Diese Prognosen berücksichtigen verschiedene Faktoren wie Wetter, lokale Nachfragemuster, historische Daten, Wirtschaft, Regierungspolitik und Brennstoffpreise.

In jeder lokalen Verteilungszone werden die Zähler oder Gasentnahmestellen nach Verbrauchsstufen kategorisiert, die als "Lastbänder" bezeichnet werden. Diese Bereiche werden in zwei Hauptkategorien unterteilt: nicht täglich gemessene (NDM) und täglich gemessene (DM).

Nicht täglich gemessene Kunden sind solche, deren Gasverbrauch nicht täglich gemessen wird, was im Vergleich zu täglich gemessenen Kunden zu weniger detaillierten Nutzungsdaten führt. Da der britische Gasmarkt täglich abgerechnet wird, muss der Verbrauch der NDM-Kunden auf täglicher Basis zugeordnet werden.

Kombinierte Wettervariablen (CWV) als zuverlässiger Indikator für die Gasnachfrage

Die zusammengesetzte Wettervariable (Cumulative Weather Variable, kurz CWV) ist ein Schlüsselparameter im "NDM-Algorithmus", der zur Schätzung des täglichen Gasbedarfs für nicht täglich abgelesene Kunden verwendet wird. CWV kombiniert verschiedene Wetterfaktoren, die sich auf die Gasnachfrage auswirken, zu einer einzigen Variable. Die Formel umfasst die folgenden Komponenten: effektive Temperatur, pseudo-saisonale normale effektive Temperatur, Windchill, Kaltwetteraufschwung und Sommerabschaltung.

Warum ist CWV ein guter Indikator für den Gasbedarf:

  • Effektive Temperatur: Dieser Parameter zeigt die tatsächlichen Auswirkungen der Temperatur auf den Gasverbrauch. Er berücksichtigt nicht nur die Temperatur selbst, sondern auch Faktoren wie Luftfeuchtigkeit und Windgeschwindigkeit, die sich darauf auswirken können, wie viel Gas zum Heizen verwendet wird. An sehr kalten und windigen Tagen kann die effektive Temperatur beispielsweise niedriger sein als die tatsächliche Temperatur, was zu einem erhöhten Gasverbrauch führt, da die Menschen versuchen, sich warm zu halten.
  • "Pseudo" saisonale normale effektive Temperatur: Diese Komponente dient als Richtwert für saisonale Temperaturmuster. Sie bietet einen Anhaltspunkt dafür, welche Temperaturen typischerweise während verschiedener Jahreszeiten zu erwarten sind. Weicht die tatsächliche Temperatur erheblich von der pseudo-saisonalen effektiven Normaltemperatur ab, kann dies auf ungewöhnliche Wetterbedingungen hinweisen, die den Gasverbrauch beeinflussen könnten. So kann zum Beispiel eine Wärmeperiode mitten im Winter den Gasbedarf im Vergleich zu dem, was auf der Grundlage der saisonalen Norm zu erwarten wäre, verringern.
  • Windchill: Der Windchill berücksichtigt die kühlende Wirkung des Windes auf den Gasverbrauch. Bei starkem Wind kann sich die Luft kälter anfühlen als sie tatsächlich ist, was die Menschen dazu veranlasst, mehr Gas zum Heizen zu verwenden. Die Windabkühlung kann in Regionen, in denen windige Bedingungen üblich sind, besonders wichtig sein, da sie sich erheblich auf die Gasnachfrage auswirken kann.
  • Kaltwetteraufschwung: Dieser Faktor verdeutlicht Perioden mit erhöhtem Gasverbrauch bei kälterem Wetter. Er ist eine wichtige Komponente des CWV, da er der Tatsache Rechnung trägt, dass die Menschen dazu neigen, mehr Gas zum Heizen zu verwenden, wenn die Temperatur deutlich sinkt. Zu wissen, wann diese Aufschwünge auftreten, hilft den Energieversorgern, sich auf die erhöhte Nachfrage während der Kälteperioden vorzubereiten.
  • Sommerabschaltung: Dieses Element kennzeichnet den Rückgang des Gasverbrauchs in den wärmeren Monaten. Wenn die Temperaturen steigen, verbrauchen die Menschen in der Regel weniger Gas zum Heizen, und dieser Rückgang wird durch die Sommerabschaltkomponente erfasst. Es ist wichtig zu wissen, wann dieser Nachfragerückgang einsetzt, denn so können die Energieunternehmen ihr Angebot und ihre Ressourcen entsprechend anpassen und einen effizienten Betrieb während der nachfrageschwachen Jahreszeiten sicherstellen.

Durch die Einbeziehung dieser detaillierten wetterbedingten Komponenten in die CWV können Analysten ein differenzierteres Verständnis dafür gewinnen, wie sich die Wetterbedingungen auf den Gasverbrauch auswirken. Dieses Wissen hilft bei der Erstellung genauerer Gasbedarfsprognosen, was wiederum den Energieversorgern hilft, fundierte Entscheidungen über Angebot, Preisgestaltung und Infrastrukturmanagement zu treffen.

Meteomatics berechnet tägliche CWV-Werte für Brook Green Supply

Headshot 2
Tom Parker
Demand Forecasting Manager
Brook Green Supply
Neben dem CWV-Dienst ist auch die Meteomatics-API aussergewöhnlich genau und benutzerfreundlich. Sie kann nicht nur von technischen Experten, sondern auch von Datenanalysten mit grundlegenden Python-Programmierkenntnissen genutzt werden.

Reibungslose Zusammenarbeit, keine Systemausfallzeiten und genaue CWV-Vorhersagen

Vor der Zusammenarbeit mit Meteomatics führte BGS zeitaufwändige CWV-Berechnungen und -Analysen intern durch. Nach Beginn der Zusammenarbeit mit Meteomatics wurde eine Testphase durchgeführt, in der das Unternehmen mehrere Monate lang täglich CWV-Vorhersagen und Analysen erhielt.

Tom Parker, Demand Forecasting Manager bei BGS, hebt die nahtlose Zusammenarbeit mit Meteomatics hervor: "Während der Testphase arbeitete Meteomatics eng mit uns zusammen, um das CWV-System zu bewerten und auf unsere Anforderungen abzustimmen. Die Zusammenarbeit verlief unglaublich reibungslos, ohne Systemausfallzeiten und mit genauen CWV-Prognosen. Deshalb haben wir uns entschieden, Meteomatics in unser Kernsystem zu integrieren."

Grösseres Vertrauen und bessere Ergebnisse

Meteomatics berechnet täglich CWV-Werte und liefert Prognosen für jede der 13 lokalen Verteilungszonen in Grossbritannien sowie ein britisches Aggregat, das einen Zeitraum von 24 Stunden abdeckt. BGS erhält täglich eine E-Mail mit einer 14-tägigen CWV-Vorhersage sowie einem beobachteten CWV-Wert für den vorangegangenen Gastag. Mit hochpräzisen CWV-Daten gewinnen die Prognostiker mehr Sicherheit bei der Vorhersage des Gasverbrauchs der Kunden, was dem Handelsteam ermöglicht, fundiertere Entscheidungen zu treffen.

Parker merkte weiter an: "Neben dem CWV-Dienst ist die Meteomatics API aussergewöhnlich genau und benutzerfreundlich. Sie kann nicht nur von technischen Experten, sondern auch von Datenanalysten mit grundlegenden Python-Programmierkenntnissen genutzt werden. Sie vereinfacht den Prozess der Einbindung neuer Datenströme in unsere Modelle und fördert so die Innovation innerhalb des Unternehmens. Seit wir mit Meteomatics zusammenarbeiten, haben sich die Ergebnisse deutlich verbessert, was uns in die Lage versetzt, unser Angebot zu erweitern und an der Spitze der Innovation in unserer Branche zu bleiben."

Headshot 2
Tom Parker
Demand Forecasting Manager
Brook Green Supply
Seitdem wir mit Meteomatics zusammenarbeiten, haben sich die Ergebnisse deutlich verbessert, was uns in die Lage versetzt, unser Angebot zu erweitern und an der Spitze der Innovation in unserer Branche zu bleiben.

Meteomatics als Innovationsmotor für Brook Green Supply

Die Zusammenarbeit mit Meteomatics hat sich für BGS als äusserst vorteilhaft erwiesen. Unsere Daten rationalisieren nicht nur den Vorhersageprozess, sondern versetzen auch Datenanalysten und technische Experten in die Lage, diese wertvollen Informationen nutzbar zu machen.

Mit den hochpräzisen CWV-Daten und dem Zugriff auf die API erhalten die Prognostiker bei BGS die nötige Sicherheit, um den Gasverbrauch der Kunden präzise vorherzusagen, so dass die Handelsabteilung in der Lage ist, Risiken zu steuern, Ungleichgewichte zu reduzieren und Gewinne zu erzielen.

Während sich BGS weiterentwickelt, bleibt unsere Partnerschaft entscheidend. Wir bieten umfassende Energiewetterparameter, die über CWV hinausgehen und Möglichkeiten zur weiteren Verbesserung der Prognosegenauigkeit eröffnen.

Meteomatics unterstützt BGS bei der Innovation und der Erfüllung der Kundenbedürfnisse, während wir uns gleichzeitig an den globalen Bemühungen zur Reduzierung der Kohlenstoffemissionen und zur Förderung der Umweltverantwortung orientieren.

Meteomatics' Lösungen für den Energiesektor

Dank unserer langjährigen Erfahrung in der Konzeption, Implementierung und dem Betrieb von statistischen, deterministischen und probabilistischen Prognosen sind wir in der Lage, marktorientierte Prognosesysteme für den Energiemarkt zu liefern, die auf Ihre Anforderungen zugeschnitten sind.

Akemi Narindal Aoki - Digital Marketing Manager
Dr. Akemi Narindal-Aoki
Sr. Content Marketing Manager

Kontaktieren Sie uns - wir sind für Sie da.

Sie möchten ebenfalls von unseren Wetter Services profitieren?

Lassen Sie sich von unseren Experten unverbindlich und professionell beraten. Sie erhalten von uns innerhalb eines Arbeitstages eine Antwort.

Entdecken Sie unsere Dienstleistungen

Wir liefern die genauesten Wetterdaten für jeden Ort und zu jeder Zeit, um Ihr Geschäft zu verbessern.

Icon on Picture rainy cloud large
Bessere Entscheidungen treffen mit weltweit genauesten Klima- und Wetterdaten Globaler Zugriff auf historische, Echtzeit- & Vorhersagedaten » Jetzt informieren
Wetter- und Klimadaten
Icon on Picture api large
Mit unserer Wetter-API erhalten Sie kontinuierlichen Zugang zu weltweiten hochauflösenden Wetter-, Meeres-, Umwelt- und Klimadaten sowie zu historischen Daten, Echtzeitdaten, Vorhersagen und Klimaszenarien bis zum Jahr 2100.
Jetzt Wetter API testen
Icon on Picture Integral v5 large
Europäisches Wettermodell in 1 km Auflösung: europaweit präzise Wettervorhersagen erhalten und bessere Entscheidungen treffen.
Mehr zu EURO1k
Icon on Picture metx large v1
Visualisieren Sie alle Wetterereignisse in einer hochauflösenden Kartenansicht - mit unserem webbasierten Wetterkarten-Tool MetX, das auf unserer Wetter API basiert.
MetX Wetter Visualisierung
Icon on Picture solar forecast large
Energieprognosen für Solar-, Wind- und Wasserkraft basierend auf den weltweit genauesten Wetterdaten.
Energieprognosen anschauen
Icon on Picture meteobase large
Meteobase - die Heimat unserer Meteodrohne. Die Meteobase ist der perfekte Partner und das Zuhause für unsere Wetterdrohnen, um Wetterdaten an jedem beliebigen Ort zu messen.
Jetzt informieren