Vom 2. bis 4. Oktober 2020 wird die NASA ihre Space Apps Challenge starten. In Zusammenarbeit mit der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), der Japan Aerospace Exploration Agency (JAXA), der Kanadischen Weltraumorganisation (CSA), dem Nationalen Zentrum für Weltraumstudien (CNES) und der Meteomatics AG.

NASA Space Apps Challenge

NASA Space Apps Challenge 2020

Meteomatics freut sich über die Einladung der NASA, ein 'Global Collaborator' bei der Space Apps Challenge zu werden. Für die Dauer des Wettbewerbs stellt Meteomatics die hauseigene, hochleistungsfähige Wetter API allen Teilnehmern der diesjährigen NASA Space Apps Challenge kostenlos zur Verfügung!

Unsere Wetter API wird den Teilnehmern helfen, Fragestellungen zu bewältigen und Lösungen zu erarbeiten, indem sie schnellen und einfachen Zugang zu einem umfangreichen Angebot an globalen Wetterdaten von führenden Zentren auf der ganzen Welt, wie NOAA, ECMWF und UK Met Office, bietet. Die API umfasst zudem auch Radar-, Satelliten-, Beobachtungs- und andere Umweltdaten.

Die NASA Space App Challenge lädt Programmierer, Unternehmer, Wissenschaftler, Designer, Geschichtenerzähler, Macher, Baumeister, Künstler und Technologen ein, an einem virtuellen Hackathon teilzunehmen. Ziel ist es eine Reihe von Herausforderungen zu lösen. Hier können Sie sich für die Teilnahme anmelden.

Das Space Apps Team der NASA hat zudem ein virtuelles Bootcamp eingerichtet, in dem NASA-Experten, Space Apps-Botschafter, lokale Führungskräfte und andere Fachexperten Ratschläge geben, u.a. zu den Herausforderungen von Space Apps 2020, Tools und Ressourcen. Für das Bootcamp können sich Nutzer hier anmelden.

Meteomatics wünscht allen Teilnehmern viel Erfolg!