Übertragungs- und Verteilnetzbetreiber stehen auf Grund der schwankenden Erträge aus erneuerbaren Energien tagtäglich vor der Herausforderung, die Übertragungskapazitäten unter derzeitigen Sicherheitsanforderungen maximal auszuschöpfen. Beim sogenannten Freileitungsmonitoring spielen die meteorologischen Gegebenheiten eine große Rolle. Die maximale Strombelastbarkeit/Ampacity eines Leiters kann durch entsprechendes Monitoring an kühlen und windigen Tagen bis zu 50% erhöht werden.

Um eine präzise Berechnung der maximalen Strombelastbarkeit/Ampacity zu ermöglichen, werden qualitativ hochwertige Wetterdaten benötigt. Das bisherige Mappen von Wetterstationen auf Leitungsabschnitte wird durch wissenschaftliche Downscaling- und Kalibrationsmethoden verdrängt. Temperatur- und Windprognosen werden mit modernen Methoden für jede Koordinate und jede stufenlose Höhe über dem Boden berechnet. So ist es möglich, genaue Daten entlang eines Stromkreises zu erhalten. Mittels komfortabler Abfragemöglichkeiten von Punkten, Linien und Polygonen über die Meteomatics Wetter API eröffnen sich neue Möglichkeiten der Präzision und Verbesserung des Freileitungsmonitorings.

Über das entsprechende Esri Weather Dashboard, welches Bestandteil der ArcGIS Plattform ist, können diese Daten dann anschaulich präsentiert und überwacht werden. Durch die benutzerdefinierte Konfiguration und Anordnung der Dashboard-Elemente bestimmt der Anwender, welche Daten und Warnungen relevant sind. Verschiedene Interaktionen mit dem Dashboard ermöglichen die genaue Betrachtung einzelner Daten entlang einer Leitung in verschiedenen Zeitabschnitten.

Die erfolgreiche Symbiose der Meteomatics Datenqualität sowie der ArcGIS-Technologie von Esri mit deren komfortablen Visualisierungs- und Analysemöglichkeiten schaffen einen erheblichen Mehrwert im Bereich des Freileitungsmonitorings für Netzbetreiber weltweit.

 

Esri Wetter-Dashboard mit Wetterdaten von Meteomatics

Kartenübersicht + Maximalwerte mit Warnstufen + zoom- und selektierbare Graphen + Datenübersicht

 

Genaue Analyse der einzelnen Parameter für beliebige Zeitschritte und Höhen

 

Demo Dashboard: https://demoportal.esri.de/portal/apps 

(Aktivieren Sie im Test-Tool das Auswahlfeld in der oberen linken Ecke, um auf Daten eines beliebigen Punktes zugreifen zu können.)